Vet-Dental-Service - Zahnpflege für Tiere


Zahnheilkunde für Tiere, Parodontalbehandlung bis Implantologie, Internationale Vortragstätigkeit; Member of EVDS

Gesundheit beginnt auch bei Tieren bereits bei den Zähnen. Erkrankungen der Mundhöhle sind die am häufigsten in der tierärztlichen Praxis diagnostizierte Erkrankung von Hund und Katze. Über 80% der Hunde und Katzen über 3 Jahre haben Zahnprobleme, wie Zahnstein und Paradontalerkrankungen. Paradontalerkrankungen beispielsweise können Leber- und Nierenerkrankungen verursachen. Alle Vierbeiner, inklusive Nagetiere und Kaninchen können sich aber auch Zähne verletzen und somit genauso unter Zahnschmerzen leiden.

Die beste Vorbeugung ist wie beim Menschen, das regelmäßige tägliche Zähneputzen mit speziellen Tierzahnpasten und -bürsten und die Kontrolle beim Zahn-Tierarzt. - pets need dental care too!


Überweisungsformular für Tierärzte

Und wann muss das Tier zum Tier-Zahnarzt?

- bei Mundgeruch mit starken Zahnbelägen
- bei rotem Zahnfleisch
- bei jedweden Verletzungen im Mund und an den Zähnen
- bei Gebiss-Fehlstellungen
- bei Problemen mit dem Zahnwechsel
- bei Zubildungen in der Mundhöhle

Auch Pferde und Nagetiere sind von Zahnerkrankungen betroffen: Im Gegensatz zu den Fleischfressern, wachsen die Backenzähne dieser Pflanzenfresser ständig. Bei nicht "zahngerechter" Fütterung werden die Zähne dieser Tiere zu lang und verursachen Erkrankungen der Mundhöhle und Appetitlosigkeit. In solchen Fällen muss umgehend der Tierarzt aufgesucht werden.

Mehr Information

- Täglich Zähneputzen
- Zur Zahnpflege bei Tieren
- Zahnprobleme der Katzen
- Nagetiere und ihre Zahnerkrankungen
- Eine Fotogalerie der häufigsten Erkrankungen

Dr. Gerhard Biberauer - Member of EVDS, Vet-Dental-Service EVDS: European Veterinary Dental Society

EVDS ist eine non-profit Organisation, die zum Ziel hat europäische Tierärzte in Veterinär-Zahnheilkunde auszubilden, sowie die Forschung der Zahnheilkunde für Tiere voranzutreiben. Es werden jährliche Kongresse abgehalten und die Mitgliedschaft ist kostenpflichtig.
Neben dem professionellen Service für eigene Zahnpatienten und für überwiesene Fälle ist Dr. Biberauer auch auf nationalen und internationalen Kongressen als Vortragender tätig. Im Jahr 2003 Vorträge auf dem 8th WVDC (Welt-Zahn-Tierärztekongress) in Kyoto-Japan und in Italien sowie bei zahlreichen Europäischen Zahntierarztkongressen seit 2001.

Internationale Vortragstätigkeit

Biografie von Dr. Biberauer